zum Hauptmenü

Edition Bakame

Der Kinderbuchverlag Bakame oder das erfolgreiche Modell SJW in Ruanda

Dank Lesen und Schreiben der Armut entkommen

Wir können uns kaum vorstellen, was es heisst, in die Schule zu gehen, aber kaum etwas zum Lesen zu haben. Für viele der eineinhalb Millionen Schulkinder in Ruanda wäre dies ohne die Editions Bakame alltäglich.

Doch heute ist ihnen das Logo des Kinderbuchverlags Bakame vertraut. Es ist die in Ruanda wohlbekannte Märchenfigur des schlauen Hasen. Sie steht für eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Was vor zwölf Jahren begann, ist zu einem in Ruanda von Politikern geachteten, von Lehrkräften geschätzten und bei Schulkindern beliebten, nicht mehr wegzudenkenden Unternehmen geworden. Nach dem Krieg stand das Land vor dem Nichts. Alles musste neu aufgebaut werden.

Die Editions Bakame trugen und tragen immer noch ihren Teil am Wiederaufbau bei, indem sie Bücher herstellen, die auf der ruandischen Kultur und Tradition basieren. Die vom Völkermord und Bürgerkrieg traumatisierten Kinder haben die Lebensfreude zurückgewonnen und können wieder lachen. In der Schule können sie mit zeitgemässem Lesestoff sich auf ein besseres Leben vorbereiten. Dies war die Ausgangslage.